Dienstag, 6. November 2018

Aussergewöhnliche Themen-Vielfalt realisiert mit Max Brunner Maler und Glasmaler



Nach Entwürfen von Künstlern...
oder nach eigenen - realisieren
wir materialgerechte Umsetzungen.

Ein Entwurf dient für den Ausführenden wie
ein Notenblatt.  

Für die jeweilige Glasfarbenauswahl begleiten wir den Künstler
oder die Künstlerin und stehen auch für eine gewünschte Beratung
zur Verfügung. Sofern sich der Gestalter beim Umsetzungsprozess
zur Verfügung halten kann, wird sich das Endresultat auch mehr
mit den Vorstellungen des Urhebers identifizieren lassen.

Zum Beispiel: Max Brunner, Kunst- und Glasmaler hatte mit allen drei
Generationen im Atelier HALTER in Bern zusammengearbeitet.
Von 1937 bis zu seinem Ableben 2007.
Einige Beispiele dazu, werden nachfolgend aufgeführt:  



nach entwurf von Max Brunner, Unikat zum Verkauf - Ausführung 
Atelier für Glasmalkunst in der Stadt Bern




Alle diese Arbeiten wurden im Atelier HALTER in Bern ausgeführt:
Eine kleine Übersicht zu Max Brunner's Werk
- in Zusammenarbeit mit dem Drei-Generationen-Glasmal-Atelier HALTER in Bern
 Ev.-ref. Kirche Siselen /BE 1974

Ausschnitt im Chor
Ev.-ref. Kirche in Rüti bei Büren /BE 1975

 Ev.-ref. Kirche in Zuchwil /SO 1981/82



Ausschnitt 3b zu "Hiob"-Fenster 1982


 Ev.-ref. Kirche Amsoldingen b. Thun /BE 1985



realisiert 1990


Max Brunner:

Als "sehender Maler und malender Seher" durchmass Max Brunner ein bewegtes 20. Jahrhundert

Max Brunner - im Glasmal-Atelier Halter, auf der Suche nach den schön farbigen Gläsern.

Während sich Max Brunner, noch von meinem Grossvater Louis Halter, in die Geheimnisse der Glasfarben-Welten einführen und beraten liess, hatte der damalige Glasmaler-Meister jedoch gleich persönlich die Glasauswahl für die in Auftrag gegebenen Glasgemälde vorgenommen.

Die erste Begegnung zwischen Max Brunner und dem Ateliergründer für Glasmalerei, Louis Halter, datiert aus dem Jahre 1935. Eher zufällig gewann der Jung-Lehrer einen Farbfenster-Wettbewerb (neue Kirchenfenster für die Kirche Messen /SO). Überrascht und gleichzeitig erfreut, neigte sich Max Brunner demnach über sein Telefonbuch und suchte nach einer Glasmalerei-Werkstätte. Eher zufällig suchte er sich die Glasmalerei von Louis Halter auf. Die freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen Max Brunner und diesem Drei-Generationen-Atelier dauerte so lange bis er 2007 starb (während 70 Jahre eine enge Zusammenarbeit).

Keine Kommentare: